VFL Witzhelden 1950 e.V

Der VfL Benrath stand beim Namen Pate

Brösel, 05.02.2020

Der VfL Benrath stand beim Namen Pate

Gründung des VfL, Teil 3:

Der provisorische Vorstand des neuen Fußballvereins war am späten Abend de 8. Februar 1950 gewählt. Nun braucht das Kind auch einen Namen. Etliche Vorschläge wurden von den Anwesenden gemacht. Wer nun den Namen VfL - Verein für Leibesübungen - in den Ring warf, davon berichtet das Protokoll nichts. Wahrscheinlich war es Otto Wahlscheid, der als Geschäftsführer gewählt worden war. Denn Wahlscheid, der in Witzhelden ein Schuhgeschäft hatte, war Mitglied beim VfL Benrath. Die Benrather gehörten in den 30er- und 40er-Jahren zu den Topklubs im Westen Deutschlands. Eine Reihe Nationalspieler brachte der VfL Benrath hervor. Am bekanntesten ist wohl Paul Mebus, Mitglied der deutschen Weltmeistermannschaft von 1954. Weitere bekannte Spieler waren Karl Hohmann (WM-Teilnehmer 1934) und Mike Büskens, der in der Bundesliga für Fortuna Düsseldorf und Schalke 04 kickte. Die Versammlung entschied sich mehrheitlich für den Vereinsnamen VfL Witzhelden.

Doch das Führen eines neuen Vereins erwies sich als nicht einfach. In den ersten Jahren gab es deshalb häufig Rücktritte von Vorstandsmitgliedern. Einige außerordentliche Mitgliederversammlungen mit Neuwahlen mussten angesetzt werden. Eine Konstante gab es aber immerhin in den Anfangsjahren: Otto Wahlscheid, der den VfL als Geschäftsführer durch die schwierigen Anfangsjahre führte. Man habe ihm zu Ehren sich für den Namen VfL entschieden, erklärten Zeitzeugen später übereinstimmend. Wie auch immer, auf jeden Fall eine kluge Entscheidung. (Wird fortgesetzt)

Am kommenden Samstag (8. Februar) feiert der VfL Witzhelden seinen 70. Geburtstag - ab 11 Uhr im Gasthaus zum Baron - mit einem Frühschoppen und einer Ausstellung von Fotos und Dokumenten aus sieben Jahrzehnten Vereinsfußball im Höhendorf. Mit dabei ist natürlich auch ein Zeitdokument aus den 60er-Jahren, das die Aufstiegsmannschaft  des VfL in die 1. Kreisklasse zeigt. Auf dem Foto zu sehen sind (hinten von links) Bürgermeister Hans Halbeck, Eberhard Neumann, Wolfgang Benzkirch, Wolfgang Hinze, Dietmar Täubner, Claus Tasche, Hans-Werner Haas, Peter Schmidt, Vorsitzender Willi Kreutzer sowie (vorne von links) Reinhold Trenkel, Horst Busse, Hermann Prang und Gerd Stechert.