VFL Witzhelden 1950 e.V

Ein Krach führte zur Gründung des VfL Witzhelden

Brösel, 03.02.2020

Ein Krach führte zur Gründung des VfL Witzhelden

Am kommenden Samstag (8. Februar) wird der VfL Witzhelden auf den Tag genau siebzig Jahre alt. Zu diesem Anlass präsentiert der VfL am Samstag ab 11 Uhr im Rahmen eines Frühschoppens im Gasthaus zum Baron eine Ausstellung mit Fotos und Dokumenten aus sieben Jahrzehnten Vereinsfußball im Höhendorf.

Fußball wurde in Witzhelden allerdings schon früher als an jenem nasskalten 8. Februar 1950 gespielt. Bereits in den zwanziger Jahren spielten Witzheldener Männer unter dem Dach des damaligen Arbeitersportvereins Fußball. Die Nationalsozialisten lösten ab 1933 den Arbeitersportverein auf und beendeten damit auch das organisierte Fußballspiel in Witzhelden. Einige Jahre nach dem Krieg sollte es dann wieder aufleben. Ab 1949 unter dem Dach des TV Witzhelden, der die Abteilung Fußball neu ins Vereinsangebot aufnahm. Doch schon bald zeichneten sich Unstimmigkeiten zwischen der Handball- und Fußballabteilung ab. Es gab Streit um unterschiedliche Vereinslokale und Nicht-Offenlegung der Abteilungskasse. Das führte schließlich am 8. Februar 1950 bei einer außerordentlichen Versammlung des TVW zu einer Kampfabstimmung. Die Mehrheit der anwesenden Mitglieder war für einen Ausschluss der Fußballabteilung. Geschlossen verließen die Fußballer danach die Gaststätte Kaiserhalle und zogen weiter zur Gaststätte Wahlscheid, dem heutigen Gasthaus zum Baron. Dort wurde beschlossen, einen eigenen Fußballverein zu gründen. (Wird fortgesetzt)